Glossar*)


Absperrgitter

Es wird zwischen Brut- und Honigraum gelegt und ist so engmaschig, dass die Königin nicht in den Honigraum gelangen kann, um dort Eier abzulegen.

 

Beutenhochboden

Die unterste Etage einer Bienenbeute. Hier befindet sich das Flugloch. Ist der Beutenboden etwas höher, spricht man von einem Beutenhochboden.

 

Brutraum

Es ist der untere Raum einer Bienenbehausung. Darüber liegt der Honigraum.

 

DLR-Rheinpfalz

Das Dienstleistungszentrum Rheinpfalz ist eine unabhängige Institution, die u. a. auch Honiganalysen durchführt.

 

Gitterboden

Der Beutenboden wird nach unten über die gesamte Fläche durch einen engmaschigen Edelstahlgitterdraht verschlossen. Dieser hat diverse Vorteile,  z. B. bessere Durchlüftung und Wärmeregulation, Möglichkeit zur Gemüllkontrolle bei eingeschobener Windel.

 

Honigraum

Es ist der obere Raum einer Bienenbehausung. Darunter liegt der Brutraum.

 

Hohenheimer Einfachbeute

Wir auch Zander-Beute genannt.

 

Kaltbau

Die Waben einer Beute zeigen in Richtung Flugloch.

 

Magazinbeute

Spezielle, von Imkern verwendete Bienenwohnung, die aus Gitterboden, Zarge(n) und Deckel besteht.

 

Mittelwände

Es sind Bienenwachsplatten, auf denen das Zellenmuster geprägt ist. Sie werden in die Holzrähmchen eingelötet.

 

Säurebehandlung

Um ein Bienenvolk gegen die Varroamilbe zu behandeln, setzt man Milchsäure, Ameisensäure und Oxalsäure ein.

 

Varroakontrolle

Die Varroamilbe ist ein Parasit, der Bienen und Brut befällt. Hoher Befall führt zum Absterben des Volkes. Um das zu verhindern ist eine regelmäßige Varroakontrolle erforderlich.

 

Windel

Es ist eine Bodeneinlage, die in den Gitterboden eingeschoben wird. Sie dient zum Auffangen der Abfallstoffe (Gemüll), die aus den Zargen darüber nach unten fallen. Mit Hilfe der Gemülldiagnose erhält man eine Vielzahl Informationen über den Zustand des Bienenvolkes.

 

Zander-Maß

Zander war ein Bienenwissenschaftler, der die Zanderbeute (eine spezielle Bienenbehausung) entwickelte.

 

Zarge
Das ist der Teil einer Magazinbeute, in den die Waben gehängt werden.

 

 

*) Das Glossar orientiert  sich stark am Glossar im Fachbuch "Einfach imkern" von Dr. Gerhard Liebig