Die Klosterimkerei wird zur Bio-Imkerei



Unsere Klosterimkerei steht für Regionalität und für eine nachhaltige, ökologisch sinnvolle Erzeugung möglichst reiner und rückstandsfreier Honige in Spitzenqualität.

Diesen hohen Ansprüchen möchten wir auch nach außen glaubhaft Ausdruck verleihen.


Seit dem 01. März 2017 ist die Klosterimkerei Mitglied des Anbauverbandes Bioland e. V. (Betriebsnummer 50 15 17) und vertraglich verpflichtet, nach den besonders strengen Richtlinien von Bioland e. V. und nach den Grundsätzen der ökologischen Imkerei gemäß EG-Öko-Verordnung zu imkern.


Die Redewendung „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“ ist hier Prinzip. Solche Prinzipien gibt es gemeinhin nicht zum Nulltarif, sie kosten Zeit und sind – wen wundert‘s – leider kostspielig…

 

Vor Vertragsabschluss inspizierte ein Bioland-Fachberater unsere vier Bienenstandorte und die Betriebsstätte (Lagerräume, Schleuder-, Auftau- und Abfüllraum). Anschließend wurde mit der Abcert-AG, einer unabhängigen, staatlich zugelassenen Kontrollstelle, ein Kontrollvertrag geschlossen und die Klosterimkerei unter der EG Kontrollnummer DE-NW-006-24083-A bei der Behörde angemeldet.
Die erste Inspektion fand am 03. April 2017 statt. Nun bleiben zwölf Monate Zeit, die Klosterimkerei auf „Bio“ umzustellen.

Erst nach erfolgreicher Betriebskontrolle am Ende der Umstellzeit und nach beanstandungsfreier Honig- und Wachs-Analyse darf unser Kloster-Honig sowohl unter dem Bioland- als auch unter dem EU-Bio-Label vermarktet werden. Das dürfte ab der Frühjahrstracht 2018 der Fall sein. Wir freuen uns darauf, ab Juni 2018 als dann zertifizierte Bio-Imkerei den Honig als "Honig aus biologisch-ökologischer Erzeugung" – kurz Bio-Honiganbieten zu können.